Aug 162013
 
Motorrad Regionen in Südtirol und im Trentino
Tour durch’s Trentino zum Kaiserjägersteig
Mit unserem Hotelwirt Karl, ein leidenschaftlicher Motorradfahrer, haben wir uns zu einer geführten Tour angemeldet. Los geht’s um 9 Uhr nach einem reichhaltigen Frühstück zunächst den Passo di Lavaze (Lavazejoch) hoch, dann runter nach Cavalese, wo wir kurz darauf auch schon den ersten aus unserer Gruppe verloren haben.
Lago di Piazze

Lago di Piazze

Wahrscheinlich lag es an Karl’s Weste, da steht nicht umsonst “Kacheln mit Karl” geschrieben.
"Kacheln mit Karl"

“Kacheln mit Karl”

Egal, wir fahren ohne das verlorene Gespann weiter und freuen uns schonmal auf die Runde Schnaps, die der Vordermann des “Abtrünnigen” am Abend ausgeben muss. Ein Stück durch das wunderbare Cembratal, dann geht’s weiter auf ziemlich schmalen Strassen Richtung Bedollo, wo wir hoch zu einem Berggasthof fahren, um die erste Kaffeepause einzulegen. Die anstrengende und wirklich enge Strasse entschädigt aber mit einem fanastischen Ausblick auf die umliegende Landschaft und den Lago di Piazze. Es geht weiter zum nächsten Aussichtspunkt in der Nähe von Vetriolo. Hier bestaunen wir ein paar Drachenflieger, die gerade ins Tal starten.
Blick vom Kaiserjägersteig

Blick vom Kaiserjägersteig

Karl hat anscheinend Spass an den kleinen Strässchen und so fahren wir auf diesen auch bis zum berühmten Kaiserjägersteig, der damals für den Transport von militärischem Material genutzt wurde.
Manghenpass

Manghenpass

Hier halten wir in einer kleinen Parkbucht an um ein paar Fotos zu schießen. Wunderschön der Ausblick und nachdem wir wieder unsere Motorräder bestiegen haben, geht’s nun bergab von einer Tornante in die nächste. Puh .. ganz schön anstrengend, aber das war ja noch nicht alles. Ein wenig verschnaufen können wir auf der SS47, die wir dann an der Auffahrt zum Manghenpass wieder verlassen. Unterhalb der Passhöhe machen wir noch eine gemütliche Brotzeit in einem Gasthof, bevor es dann wieder hinunter Richtung Cavalese geht. Den Rest der Tour geht es zunächst Richtung Ora, dann rechts weg über Aldein und Deutschnofen wieder zrück zum Hotel Mondschein. Hier haben wir auch unser verlorenes Gespann wieder begrüsst. Ich freu mich schon auf’s nächste Mal mit Karl.
 
Distanz: 241.29 km
Maximale Höhe: 2040 m
Minimale Höhe: 417 m

 

Kommentar verfassen